Betretungsverbot

Seit Mitte März dürfen Altenpflegeheime in Kassel im wesentlichen nur noch von Bewohnern und Mitarbeitern  betreten werden. Das Kontaktverbot galt im Albert-Kolbe-Heim und in den Hausgemeinschaften Am Heimbach entsprechend der Landesverordnung noch uneingeschränkt bis Mai 2020. Seitdem sind unter Hygiene- und Abstandsbedingungen wieder begrenzt Besuche von Angehörigen möglich.

Auch externe Therapeuten dürfen die Einrichtungen seit Juli wieder betreten.

Das grundsätzliche Betretungsverbot gilt im übrigen weiter für alle Pflegeeinrichtungen - inklusive der Tagespflegen.

Latest News

Bewegung für Körper und Geist

Seit 2017 gibt es als niedrigschwelliges Angebot eine Betreuungsgruppe für Menschen mit kognitiven B...

weiterlesen

Corona Zeiten: Tagespflege im eingeschränkten Regelbetrieb

Die Betreuungsgruppe Bewegung für Körper und Geist kann wegen der Corona-Verordnungen des Landes Hes...

weiterlesen

Betretungsverbot

Seit Mitte März dürfen Altenpflegeheime in Kassel im wesentlichen nur noch von Bewohnern und Mitarbe...

weiterlesen